Wie du mit vier Schritten deine Visionen verwirklichst

Hast du Visionen und Wünsche? Bist du jemand, der sich ganz bildhaft seine Zukunft ausmalt? Oder überlässt du alles dem Zufall und wartest, was auf dich zu kommt? Ich finde es schön und gleichzeitig auch sehr kraftvoll meinen Visionen Raum zu geben.

Für mich sind Visionen eine wunderschöne Möglichkeit meinen Wünschen Raum zu geben. Meine Visionen dürfen sich in Form von Bildern und Gefühlen zeigen. Wir können unsere Wünsche Wirklichkeit werden lassen. Wir können aus einem klitzekleinen Punkt eine wunderschöne Form entstehen lassen.

Eine Vision ist eine Vorstellung, daraus entsteht ein Bild, eine Form. Ich male mir etwas aus und lasse das Bild so ganz langsam Form annehmen.

Bei allen Visionen ist es nur wichtig, dass wir sie mit der Zeit alltagstauglich machen. Sonst bleiben sie in der Luft hängen, ihnen fehlt die Kraft der Erde. Die Visionen sind wie Luftballons, sie kommen und fliegen wieder weg. Erst wenn wir sie mit einem Band versehen und das Band mit der Erde verbinden, können sie langsam zur Erde schweben und unsere Vision wird sichtbar werden.

Gerade ist das letzte Wochenende der Ausbildung Energetisches Heilen zu Ende gegangen. Die Ausbildung dauert drei Wochenende. In dem letzten Wochenende ging es um Visionen und Wünsche. Wie geht es weiter nach der Ausbildung? Welche Form möchte das Energetische Heilen bekommen?

Immer wenn wir Seminare besuchen, ist es in erster Linie für uns selbst. Wenn wir Seminare mit den Gedanken besuchen, um danach mehr Geld zu verdienen oder den Wissensschatz aufzumöbeln, bleibt es in der Theorie hängen. Dann wird aus dem Seminar keine schöpferische Kraft entstehen.

Eine neue Schöpfung entsteht immer mit einem Wunsch und einer Vision. Wenn unsere Vision mit der Seele verbunden ist, kann eine wundervolle nährende neue Schöpfung entstehen. Alles was wir vor uns sehen, ist irgendwann mit einer Vision entstanden.

Natürlich gibt es auch Visionen, die nicht unbedingt aus der Liebe heraus entstanden sind, das sind zerstörerische Schöpfungen. Heute möchte ich mich lieber den liebevollen Schöpfungen zuwenden.

Zurück zu der Ausbildung Energetisches Heilen. Wie geht es weiter nach der Ausbildung? Kann all das Erfahrene in den Alltag fließen oder belassen es die Teilnehmer und vergessen es mit der Zeit? Das wäre schade.

Deshalb ist die Frage nach der Vision so wichtig. Welche Vision hast du nach der Ausbildung? Wie geht es weiter?

Die unterschiedlichen Visionen

Die einen möchten das Seminar in erster Linie nur für sich, möchten mehr Kontakt zu ihrer Seele. Möchten ihre innere Heilerin, ihren inneren Heiler entdecken.

Andere möchten den ersten Schritt in ihre Selbständigkeit wagen

Andere möchten ihre bereits bestehende Selbständigkeit ausbauen

Andere möchten mehr über das energetische Heilen erfahren

So unterschiedlich auch die Bedürfnisse der Teilnehmer sind, immer geht es um einen Schritt in etwas Neues. Dieser erste neue Schritt wird in dem Seminar erkannt und erfahrbar gemacht. Die Kraft des ersten neuen Schrittes wird in dem Seminar gefühlt und möchte weiterfließen nach dem Seminar.

Deshalb ist es so wichtig seine Vision zu erkennen, damit diese Kraft weiterfließen kann.

Wenn ich mich an den Beginn meiner Selbständigkeit erinnere, begann sie schon viele Jahre zuvor. Sie begann mit einem tiefen Herzenswunsch. Einem Wunsch, der aus einer Eigenerfahrung entstanden ist.

Mein Seelenbusiness begann mit einer Vision

Als ich das erste Mal mit dem energetischen Heilen in Berührung gekommen bin, war einiges in meinem Leben außer Rand und Band. Vieles wollte sich neu sortieren und balancieren. Ich würde sagen es herrschte ziemliches Chaos.

Rückblickend weiß ich, dass dieses Chaos sehr wichtig und heilsam war. Manchmal brauchen wir totales Chaos, damit etwas Neues entstehen kann.

Dieses Neue entstand mit Hilfe des Energetischen Heilens. Ich habe es an mir selbst erfahren, wie wirkungsvoll, wie kraftvoll, wie heilsam es wirkt. Aus dieser Eigenerfahrung entstand meine Vision: Das was ich erfahren habe möchte ich weitergeben.

Das Bild meiner Vision brauchte einige Jahre, bis es fertig war, bis es sichtbar wurde. Es begann mit einem winzigen Punkt, der aus der Liebe meiner Seele entstand. Meine Seele setzte diesen Punkt, es war ein Hinweis, etwas total Neues zu erschaffen.

Etwas, was mein Leben veränderte.

Etwas, was mir und gleichzeitig anderen dient.

Etwas, was mehr Liebe, mehr Freude und mehr Balance bringt.

Etwas, was so wichtig ist für die nächsten Jahre.

All das wusste ich natürlich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Ich spürte nur ich möchte Menschen begleiten mit dieser wunderbaren energetischen Arbeit. Ich öffnete mich für meine Vision, ließ ihr genügend Raum und Zeit – es hatte keine Eile. Doch ich blieb stetig dran, malte Strich für Strich, probierte aus, nahm verschiedene Farben.

Meine Seele führte mich immer weiter, ich nahm vertrauensvoll ihre Hand und ließ mich leiten. Manchmal führte sie mich durch die tiefste Dunkelheit, manchmal durch die schönsten und hellsten Räume. Wichtig ich ließ ihre Hand nicht los und hielt an meiner Vision fest.

So wurde meine Vision Wirklichkeit, meine Einzelsitzungen wurden geboren. Die Menschen, die zu mir geführt wurden, erhielten wunderschöne, energetische Behandlungen. Ich war glücklich, dass meine Vision Gestalt angenommen hat, dass sie Wirklichkeit geworden ist.

Visonen möchten sich weiterentwickeln

Meine Vision wollte weiterwachsen, ein neues Bild wollte entstehen. So malte ich weiter, wieder für einige Jahre entstand das Bild von Seminaren. Meine Seminartätigkeit wurde erschaffen. Ich hatte mir die Geburt etwas anders vorgestellt, doch letztendlich ließ ich mich wieder von meiner Seele leiten, sie weiß immer alles besser, wie mein Verstand.

Manchmal kann etwas Neues ziemlich herausfordernd sein. So wie eine Geburt, sie kann uns an unsere Grenzen führen. Doch gerade diese Grenzerfahrungen sind so wertvoll, sie zeigen uns, welche Kraft in uns steckt. Wir haben so viel Energie, die nicht oder zu wenig genutzt wird. Erst wenn wir unsere Grenzen erfahren, können diese Kräfte zum Ausdruck kommen und wir sind total überrascht, was wir alles leisten können.

Die vier Schritte der Vision

  1. Wahrnehmen – fühle deinen Wunsch
  2. Leichtigkeit – spiele mit deinem Wunsch, male deine Vision
  3. Durchhaltevermögen – bleib dran, lasse dich von deiner Seele unterstützen
  4. Annehmen – nimm das Geschenk der Geburt – des Neuen an

Das ist das Schöne an den Visionen, sie sind nie zu Ende. Immer wieder sind wir aufgefordert weiter zu malen. Immer wieder möchten neue Bilder entstehen. Egal ob in unserem Seelenbusiness oder in anderen Bereichen unseres Lebens. Wir erschaffen täglich, wir sind die Schöpfer unseres Lebens. Wir erlauben uns aus einer Vision Wirklichkeit werden zu lassen.

Manche Visionen fliegen wieder davon mit dem Luftballon, andere landen auf der Erde – in unserem Leben. Das ist vollkommen in Ordnung. Nicht jede Vision muss sich erfüllen. Manche Visionen kreiert unser Verstand, dann ist es auch besser, sie fliegen weiter ;-)

So lernen wir Visionen zu unterscheiden, unsere Visionen, die aus der Liebe unsere Seele oder aus unserem Verstand entstehen. Und wir lernen loszulassen, die Ballons ziehen zu lassen. Es ist ja auch schön, wenn bunte Luftballons durch die Luft schweben und wir ihnen dankbar nachblicken.

Es ist schon spannend, wenn wir uns ganz in die Hände unserer Seele begeben. Sie hält immer wieder eine Überraschung für uns bereit. Visionen erreichen uns und es macht klick, wir fühlen genau, jetzt ist der richtige Zeitpunkt, jetzt passt das Timing genau. Dann gibt es Visionen, die fühlen sich noch kantig und eckig an, die brauchen noch eine Weile, die brauchen noch viele liebevolle Atemzüge, die müssen erst noch eine weiche Form annehmen.

Je mehr wir uns und unserer Wahrnehmung vertrauen, je schneller werden wir unser Liebesvisionen entdecken.

Ich freue mich immer, wenn ich von meinen Klienten und Seminarteilnehmer höre, dass nach dem Seminar oder einer Einzelsitzung, ihre Vision wahr geworden ist. – vielleicht auch erst Jahre später. Das ist für mich jedes Mal ein wunderschönes Geschenk. Dann weiß ich, dass meine Arbeit Früchte trägt, dass sie mir und gleichzeitig anderen dient. Herzen wurden berührt und Visionen konnten sich erfüllen. Was gibt es Schöneres!?

Du bist eingeladen…

Wie geht es dir mit deinen Visionen? Gibst du ihnen genügend Raum? Bleibst du dran bis zur Geburt? ;-) Freue mich immer von dir und deinen Erfahrungen zu lesen.

Herzliche Grüße

Marianne

 

Trage dich ein und erhalte die Audioaufnahme: "Nimm' deinen Platz ein" und meine wöchentlichen Inspirationen & Tipps.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.