Wie Schöpfung geschieht – meine neue Webseite

Diese Woche ist es soweit – meine neue Webseite geht online. Jetzt, wo ich den Beitrag schreibe, spüre ich eine leichte Spannung. Eine Spannung vor Freude und Begeisterung. Endlich ist es soweit, meine neue Webseite darf sich zeigen ;-)

Es ist eine wunderbare Schöpfung, die über viele Monate reifen durfte. Ich konnte wieder mal erfahren, dass alles seine Zeit benötigt. Nichts wird von jetzt auf gleich geboren. Es braucht viel Geduld, Vertrauen und genauso viel Liebe.

Immer wenn etwas Neues in unser Leben kommen möchte, benötigt es Raum und Zeit, es ist ein Schöpfungsprozess.

Fühle dein neues Projekt

Seit letztem Frühjahr spiele ich mit dem Gedanken einer neuen Webseite. Meine jetzige Seite ist jetzt schon wieder gute drei Jahre alt. Vieles hat sich seither verändert, vieles ist einfacher und leichter geworden.

Meine Webseite benötigte einfach ein neues Outfit, neue Farben, neue Bilder. Ich möchte ja auch nicht ewig im gleichen Kleid durch die Gegend laufen ;-)

Also, der Entschluss war gefasst, das Erschaffen konnte beginnen. Alles beginnt mit einem tiefen Ja zum Neuen. Doch bis zur Vollendung dauerte es über ein Jahr.

Vor meinem geistigen Auge konnte ich meine neue Webseite sehen, ich konnte ihre Energie fühlen. Sie sollte sich leichter bedienen lassen, sollte mehr von mir selbst zum Ausdruck bringen. Mit diesen Gefühlen verband ich mich mehr und mehr.

Jedes Mal wenn ich an meine neue Webseite dachte, wurde es mir ganz warm im Herzen. Mit diesen Gefühlen verbrachte ich einige Zeit. Parallel schaute ich mir andere Webseiten an. Welche Seiten sprachen mich an, wo kam dieses warme Gefühl rüber?

flowers-711984_1280

Spiele mit den Möglichkeiten

Ich sammelte einige Vorschläge, schrieb mir vieles auf, machte Zeichnungen – ließ mich inspirieren. Als nächstes kam die Suche nach der Umsetzung, nach einem Webdesigner. Wer konnte meine Wünsche umsetzen?

Ich holte mir Tipps von Freunden und Bekannten, erkundigte mich, telefonierte, schrieb Emails. Setze ein Ziel, Ende 2015 sollte die neue Webseite fertig sein, damit sie Anfang Januar online gehen konnte. Das klappte nicht.

Bei allem erkundigen und suchen fand ich nicht den oder die passende Webdesignerin. Alle waren ganz wunderbare Menschen, sie waren auf ihrem Gebiet bestimmt auch hervorragend. Doch ich spürte jedes mal kein klares Ja. Entweder war es ein tolles Gefühl, was die Technik anbelangte oder es fühlte sich super an, was das Design ausmachte.

Ich wollte aber mehr, ich wollte ein rundum zufriedenes Gefühl, ein klares Ja in mir spüren. Fast hätte ich mich abbringen lassen von meinem Gefühl und einfach zugesagt. Genau da habe ich gespürt, jetzt ist eine Pause angesagt. Es hatte ja keine Eile, ich habe eine Webseite, sagte ich mir.

Kommuniziere mit deiner Seele und setze ihre Tipps um

Das war der Zeitpunkt, wo meine Seele noch mehr ins Spiel kam. Ich nahm mir viel Zeit zum atmen und mit meiner Seele zu kommunizieren. Ihre Hilfe war jetzt angesagt. Wo ist mein Webdesigner? Diese Frage stellte ich ihr einige Male. Bis ich eines Abends die Idee bekam, mich an meinen Laptop zu setzen und einfach mal im Internet zu stöbern. Nach einer Stunde hatte ich meine Webdesignerin gefunden. Ich sah ihre Webseite, las ihre Texte und wusste, das ist sie. Ich spürte das warme Gefühl in mir.

Bis dato wusste ich natürlich nicht, ob sie Zeit hat, ob sie das verwirklichen kann, was ich mir vorstellte. Doch was soll ich sagen, mein Gefühl täuschte mich nicht. Wir kamen in Kontakt und es erfüllte sich alles so, wie ich es mir vorgestellt hatte.

Alles lief über das Telefon, wir hatten bis heute keinen direkten Kontakt. Doch das braucht es auch nicht, da lobe ich mir die heutige Technik, das erspart viel Zeit für Anfahrtswege.

Das schöne, wir atmen immer am Anfang und Ende der Telefonsitzung, wir stimmen uns auf uns und die Webseite ein. Das ist genau so, wie ich mir ein Schöpfungsprozess vorstelle, wir erschaffen gemeinsam etwas Neues, das sich ganz langsam zeigen darf.

Es bekommt mit jedem Treffen ein bisschen mehr an Kraft und Größe. Es wächst in seinem eigenen Rhythmus. Immer wenn ich dachte, es sollte schneller gehen, spürte ich ein nein – es hat Zeit zum wachsen.

easter-349026_1280

Fokussiere dich auf die Lösung

Meine neue Webseite ist noch nicht perfekt, auch da darf ich mit meinem inneren Kritiker in mir lernen umzugehen. Meine Webseite ist etwas lebendiges, nichts statisches, sie möchte sich immer wieder verändern und wachsen. Es gäbe noch so vieles, was ich verändern möchte bis sie online geht.

Doch jetzt spüre ich, es ist Zeit, das Ziel ist erreicht. Jetzt heißt es ein großes JA zu geben, ein GO. Alles wird rund – Anfang und Ende berühren sich.

Das Beispiel mit meiner Webseite hat mich ermuntert und inspiriert. Es hat mir auf ganz einfache Weise gezeigt, wie Schöpfung geschieht. Welche Schritte notwendig sind, damit wir etwas Neues in die Welt bringen können.

Ich fasse nochmal zusammen was meine Schöpfungsschritte waren:

  1. Die Qualität des Neues fühlen (Wie fühlt sich meine neue Webseite an)
  2. Mit den verschiedenen Möglichkeiten spielen
  3. Mit der Seele kommunizieren
  4. Die Tipps der Seele umsetzen
  5. Auf die Lösung fokussieren
  6. Das Neue wird geboren

Bei dem gesamten Schöpfungsprozess kam immer wieder zum Vorschein: Meine Seele ist die beste Ratgeberin. Egal was von Außen kommt, wenn es nicht im Einklang mit der Seele ist, wird es nicht den Erfolg haben, wird der Weg zum Ziel nicht leicht und liebevoll sein.

Natürlich gibt es auch immer wieder Zeiten, wo es sich schwer und hart anfühlt, doch tief im Herzen spüren wir die liebevolle Lösung, fühlen, dass wir begleitet sind von unserer Seele, gehen weiter zum Ziel.

Das Neue wird geboren

Nun bin ich gespannt, wie die Geburt meiner Webseite vor sich geht! Ich habe ja schon das Glück gehabt, vier Kinder auf die Welt zu bringen und jedes Mal war es ein so schönes Erlebnis für mich :-)

Das Schöne, ich bin nicht alleine, ich habe eine wunderbare Hebamme, Nicole meine Webdesignerin unterstützt mich ganz liebevoll – was kann da noch schiefgehen!

Wie bei jedem Neuen, dass auf die Erde kommt, was sichtbar wird, ist die Verbindung zur Erde – die Verwurzelung ganz wichtig. Das Neue darf sich so richtig schön in die Erde verwurzeln, darf die Kraft und Liebe der Erde aufnehmen, stabil und standfest werden.

fuesse 1Da passt das Seminar Energetische Fußbehandlung – gehe deinen Weg mit Leichtigkeit ganz wunderbar. Wenn du kurzfristig dabei sein möchtest, dann melde dich schnell an. Die Anmeldung endet Morgen Dienstag, den 05. April 2013.

Alles Liebe!

Marianne

 

2 Kommentare

  1. Liebe Marianne,
    vielen herzlichen Dank für diesen tollen Beitrag. Es ist schön zu lesen, wie du unsere Zusammenarbeit empfunden hast. Mir erging es ganz genauso und ich hätte es nicht schöner ausdrücken können. Es war eine wahre Inspiration, mit dir zusammen zu arbeiten und bestätigt mir wieder, dass ich mich mit dem Fokus auf die Achtsamkeit im Webdesign auf dem richtigen Weg befinde.

    Von Herzen alles Liebe und viel Spaß und Erfolg mit deiner neuen Seite wünscht dir
    Nicole

    • Marianne Hauser

      Liebe Nicole,

      ja du bist auf dem richtigen Weg, bleib dran. Gerade in diesen Bereichen, wo sehr viel Technik mitspielt ist es wichtig, dass wir die Liebe mit einfließen lassen, dann kann eine wunderschöne authentische Webseite entstehen. Ja und ganz wichtig auch Zeit und Geduld, wie wir beide auch erfahren haben, es braucht seine Zeit, wenn etwas Neues kreiert wird. Die Zeit mit dir war eine super schöne Erfahrung für mich, unsere Telefonate werden mir fehlen ;-)

      Es ist so schön mit der neuen Webseite zu arbeiten, viel einfacher, es macht so viel mehr Freude.

      Vielen herzlichen Dank für deine Unterstützung, ich empfehle dich sehr gerne weiter. Alle, die auf der Suche nach einer neuen Webseite sind, mögen zu dir geführt werden, wenn sie ihre Webseite mit viel Achtsamkeit, vielen liebevollen Atemzügen und technischem Knowhow kreiert haben möchten.

      Alles Liebe dir!
      Marianne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.