Wie du deine Potenziale achtsam und kraftvoll aktivieren kannst!

Wir alle haben Wünsche, Vorstellungen und Sehnsüchte, gerade wenn ein neues Jahr begonnen hat. Ist es möglich diese auch zu verwirklichen? Sie liebevoll in unser Leben einzuladen?

Du möchtest neue Potenziale entdecken, sie wie Samen in die Erde legen und zusehen, wie sie wachsen? Damit du eine reiche Ernte einfahren kannst?

Gerne teile ich heute wertvolle Tipps mit dir, wie du deine mitgebrachten Potenziale als Möglichkeiten und Chancen erkennen und aktivieren kannst.

Lasse dich wachrütteln

Viele von uns spüren tief innen, dass da Etwas schlummert, eine oder mehrere Fähigkeiten, die gerne ans Licht kommen möchten. Gerade, wenn ein neues Jahr beginnt, haben wir den Wunsch der Veränderung, wir möchten mehr von uns erkennen und auch ausdrücken.

Vielleicht kennst du das, so viele Ideen und Inspirationen erreichen dich, sie rütteln an dir, sie fordern dich auf aus dem gewohnten Kreislauf auszusteigen. Neues möchte sich manifestieren, möchte in dein Leben einziehen.

Dieses Rütteln, kann mitunter ziemlich anstrengend sein. Als ob du im Tiefschlaf bist und jemand rüttelt an dir, weckt dich auf. Holt dich raus aus deinen Träumen, rein in die Realität. Genauso ist es mit unseren Potenzialen, sie möchten Realität werden. Wenn wir in unseren Träumen bleiben, wenn wir sie nicht auf die Erde holen, bleiben sie im Traumland. Das zeigt sich dann in Form von Enttäuschung, Trauer, Wut, es wieder nicht geschafft zu haben, Rückzug.

Potenziale sind wunderbare Möglichkeiten

Potenziale sind wunderbare Möglichkeiten, sind Chancen deine Kraft, deine Stärke sichtbar werden zu lassen. Jeder von uns trägt so viele Fähigkeiten in sich. Unsere Potenziale sind die Samen, die wir mitbringen auf die Erde. Manche bringen eine Samentüte mit, andere mehrere verschiedene Samentüten.

Letztendlich ist es egal, wie viele Samen jeder mitbringt, wichtig ist es den Samen in die Erde zu legen, ihn zu pflegen, ihn wachsen zu lassen. Die werdende Pflanze zu hegen zu pflegen, damit aus ihr eine große, starke Pflanze wird.

Mit meinem Garten darf ich jedes Jahr aufs Neue üben. Ich darf geduldig sein, erkennen, dass ein Same seine bestimmte Zeit hat zu keimen. Darf Zeit investieren, erkennen, dass Wachstum seine Zeit benötigt. Darf ernten und genießen, wenn die Früchte reif sind. Diesen Zeitpunkt der Reife erkennen, nicht zu früh, nicht zu spät.

Für diese Prozesse braucht es das nötige Durchhaltevermögen. Es ist wunderbar, wenn wir Zeitschriften anschauen, wo uns die herrlichen Blumen und das tolle bunte Gemüse begegnet. Als ich vor vielen Jahren mit meinem Garten begonnen habe, dachte ich so will ich es auch. Mein Garten sollte das erste Jahr schon voller bunten Blumen und super leckerem Gemüse sein. Pusteblume, ich hatte nicht beachtet, dass dazu eine Menge Geduld und auch Zeit benötigt wird.

Mit den Jahren durfte ich Erfahrungen sammeln, durfte lernen, wie langsam manche Pflanzen wachsen, wie wichtig es ist, damit sie ein kraftvolles Wurzelwerk bilden. Wir können die Pflanze nicht zwanghaft in die Länge ziehen, damit sie schneller wächst.

Genauso verhält es sich mit unseren Potenzialen, mit unseren mitgebrachten Fähigkeiten. Zuerst heißt es die Samen zu erkennen.

Welche Sorte Samen ist in unserer Samentüte oder vielleicht sogar in mehreren Samentüten?

Hast du deinen Samen schon in die Erde gelegt?

Welcher Samen ist im Moment bereit zum aussäen?

Gibt es eine Pflanze, die du geduldig pflegen solltest?

Steht eine Ernte an, solltest du Früchte ernten?

Bist du eingeladen zu genießen, bevor der nächste Schritt folgt?

Es kann sein, dass du gerade an einem Punkt stehst, z. B. am säen oder du hast mehrere Projekte, du säst und du erntest. So wie es in jedem Garten ist, es gibt Samen zu säen, gleichzeitig können wir Früchte ernten.

Wo findest du dich wieder?

Wo stehst du gerade?

Welcher Schritt ist als nächstes dran?

Wie kannst du erkennen, was der nächste Schritt ist?

Immer, wenn du etwas Neues in die Welt bringen möchtest ist es hilfreich in die Stille zu gehen. In diesem “Still werden”, kannst du deine innere Stimme hören. Du kannst spüren, wo es dich hinzieht, wo es sich kraftvoll und liebevoll anfühlt.

Ohne dieses innere Fühlen, würden wir gleich in das Tun schreiten, würden planlos die Samen auf den Boden schmeißen und uns wundern, dass kaum Pflanzen gedeihen. Es braucht unsere Bereitschaft, uns mit der Seele zu verbinden. Sie trägt und hält den Samen für uns. Sie weiß genau, wann und wo er am besten gedeihen kann.

Erst wenn wir diese innere Arbeit vollzogen haben, ist es Zeit nach draußen zu gehen. Deine Potenziale in die Welt zu bringen. Alles, was wir im Außen sehen ist aus einer Idee einer Inspiration entstanden.

Fünf Schritte dein Potenzial zu erkennen

  1. Setzte dich jeden Tag für einige Minuten auf deinen Lieblingsplatz
  2. Gönne dir einige weiche Atemzüge
  3. Öffne dich für deine Potenziale
  4. Lasse alles kommen, unterdrücke nichts
  5. Schreibe, male auf, was du entdeckt hast

Es kann sein, dass ein Wort kommt, es können Sätze auftauchen oder Bilder. Sei offen, unsere Seele ist so erfinderisch, sie hat so viele verschiedene Ausdrucksformen. Klienten erzählen mir in Einzelsitzungen oft, es kommt nichts, kein Wort, kein Bild einfach nichts. Auch das ist vollkommen in Ordnung. Wenn wir in diesem Nichts bleiben, wenn wir uns damit verbinden, können sich die Potenziale offenbaren.

In diesem scheinbaren Nichts ist so viel mehr enthalten. Wie oft habe ich mit diesem Nichts geatmet und kein Potenzial hat sich gezeigt, Tage später hatte ich einen Traum und erkannte mein Potenzial.

Indem wir offen und neugierig sind, wie ein Kind, haben die Potenziale die Chance sich zu zeigen. Sie wählen die passende Form des Ausdrucks.

Eine kraftvolle Übung deine Potenziale zu aktivieren

Wenn du ein Potenzial erkannt hast, folgt der nächste Schritt, du darfst es aktivieren. Es wäre ja schade, wenn du deinen Samen in den Händen hältst und den Zeitpunkt verpasst ihn zu säen.

Es gibt eine schöne Übung, damit dein Same zeitgerecht gesät werden kann.

Wenn du dein Potenzial erkannt hast, halte es wie ein Samen in deinen Händen.

Fühle mit jeder Faser deines seins, wie fühlt er sich an? Welche Beschaffenheit hat er?

Lege ihn für eine bestimmte Zeit in dein Herz. Atme einige Tage mit dem Samen

Dann lege ihn in die Erde, übergebe ihn der Liebe, der Kraft von Mutter Erde

Auch jetzt erinnere dich in gewissen Abständen an deinen Samen, erlebe, wie er wächst

So wirst du klar erkennen, wann es Zeit ist für die äußeren Schritte. Wann dein Potenzial so weit ist.

Egal, ob es ein Seminar oder ein paar neue Schuhe sind, es sind Potenziale, die ich in mein Leben einladen möchte. Immer ist eine Idee die Grundlage, wie ich diese Idee sichtbar werden lasse, liegt an mir. Ich kann sofort in gefühlt hundert Schuhgeschäfte rennen und finde keine passenden Schuhe. Oder ich setze mich kurz hin, nimm einige weiche Atemzüge, nimm wahr welche Form, welche Farbe, welchen Nutzen meine Schuhe haben sollten. In dieser kurzen inneren Vorbereitung erschaffe ich die Schuhe energetisch, heißt im unsichtbaren Feld. Die Folge, ich öffne mich für die passenden Schuhe und werde sie auch finden.

Bei Potenzialen, die einen größeren Umfang haben, kann es etwas länger dauern. Bei einem Seminar, das ich neu kreiere, reicht einmal hinsetzen und atmen nicht. Es benötigt einige Tage der inneren Vorbereitung, bevor es auf meiner Webseite sichtbar wird.

Wichtig ist, dass wir dran bleiben, dass wir uns immer wieder auf die Inspiration erinnern. Uns nicht ablenken lassen. Um bei dem Beispiel der Schuhe zu bleiben, nicht die Schuhe nehmen, weil sie günstiger sind, nicht die nehmen, weil sie die Farbe haben, aber unbequem sind. Vertrauen, dass genau deine passenden Schuhe in einem Regal stehen und auf dich warten. Ich habe das Beispiel mit den Schuhen eben erst erlebt ;-)

Du bist eingeladen – aktiviere deinen Samen

Wenn wir mal erkannt haben, wie wunderbar es ist Potenziale zu erschaffen, dann möchten wir diese Möglichkeit mehr und mehr in unser Leben einladen.

Wie toll wäre es, wenn jeder seine Samentüte in den Händen hält und nach und nach die Samen in die Erde legt. Es würde eine solche Vielfalt entstehen. Ein Garten Eden auf der Erde. Wir wären mit unserem Garten beschäftigt, würden alles erdenkliche tun, um zu säen, zu pflegen und zu ernten. Und wir könnten sogar noch viele an unseren geernteten Früchten teilhaben lassen.

Wir alle sind eingeladen unsere Potenziale zu erkennen und zu aktivieren, also legen wir los, der Samen wartet  ;-)

Herzliche Grüße

Marianne

P.S. Wenn du gerade dabei bist deine Potenziale zu erforschen, kann ich dich gerne dabei unterstützen. Manchmal braucht es beim Anlegen eines Gartens Tipps und Inspirationen ;-)

 

Trage dich ein und erhalte die Audioaufnahme: "Nimm' deinen Platz ein" und meine wöchentlichen Inspirationen & Tipps.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.