Was hat Schokolade mit Bestimmung zu tun?

Wir alle sind liebeshungrige Wesen, wir möchten geliebt werden, damit wir auch lieben können. Geht das in dieser ziemlich lieblosen Welt überhaupt?

Wie können wir auf liebevolle Weise unsere Talente erwecken?

In meinem heutigen Blogbeitrag möchte ich eine super tolle Erkenntnis mit dir teilen. Die letzten Wochen durfte ich durch einen kindlichen Anteil erfahren, wie schrecklich es sich anfühlt die leckersten Happen zu teilen.

Hamsterrad ade

Stehst du gerade an einem Punkt, wo du spürst, Veränderung ist angesagt. Du fühlst dich in dem was du tust nicht mehr wohl, die Freude fehlt, die Begeisterung hält sich in Grenzen. Du hinterfragst alles oder sehr viel. Du möchtest einfach nicht mehr so weitermachen, wie bisher. Immer nur funktionieren, dich im Hamsterrad drehen, immer weiter und weiter dem gewohnten Weg folgen, auch wenn er sich nicht mehr stimmig für dich anfühlt.

Wunderbar, dann ist es höchste Zeit, dich mehr um deine Bestimmung zu kümmern.

Genau dann, wenn das Wort Bestimmung dich erreicht, wenn die Frage nach deinen Talenten auftaucht bist du bereits auf dem Weg, entdeckst mehr von deinen Talenten.

Teilst du auch die leckersten Happen?

Egal wie viele Talente du in dir trägst, egal, welche Form sie ausdrücken möchten, sie möchten zum Ausdruck kommen, sie möchten geteilt werden. Vielleicht sagst du jetzt, ja klar, ich kenne meine Talente, ja klar, ich teile sie auch. Das mag stimmen, das hätte ich vor kurzem auch gesagt. Jetzt mit dieser erzwungenen Auszeit durch diesen Virus konnte ich noch viel mehr erkennen, konnte noch viel tiefer hinein tauchen in meine Bestimmung.

Ja ich kenne meine Talente, ja ich bin auch schon viele Jahre dabei sie über meine Beratungen, meine Seminare, meinen Blog, über Socialmedia zu teilen. Sie an meine Familie, an Freunde und Bekannte weiterzureichen. Doch gebe ich wirklich alles, teile ich auch die leckersten Happen meiner Bestimmung oder verteile ich das, was zwar gut schmeckt und die besten Leckereien behalte ich für mich, verstecke sie in der hintersten Ecke meines Schrankes?

Diese Fragen tauchten die letzten Wochen bei mir auf, sie nahmen und nehmen immer noch Raum ein. Sie fordern mich regelrecht auf, mich darauf einzulassen. Die Antwort darauf: Nein ich gebe nicht alles, ich behalte die besten Leckereien für mich, möchte sie nicht vollkommen teilen.

Meine Seele erinnerte mich an die Schokolade, die ich als Kind geschenkt bekommen habe, die ich immer teilen musste mit meinen Geschwistern. Wie freute ich mich, wenn ich eine Tafel nur für mich bekam. Diese Tafel Schokolade teilte ich mir ein und verspeiste sie genüsslich auf dem Sofa. Es war ein Ritual, sie gehörte nur mir. Dieser kindliche Anteil wirkte immer noch mit beim Verteilen, er wollte zwar teilen, aber doch nicht alles von seiner geliebten Schokolade abgeben.

Es ist so schön und gleichzeitig eine wunderbare Erkenntnis diesen Anteil wahrgenommen zu haben. Ihm zu erlauben seine Tafeln Schokolade aufzuessen, nicht teilen zu müssen, das kleine Mädchen darf alles alleine aufessen. Niemand steht hinter dem kleinen Mädchen und möchte etwas abbekommen. Das kleine Mädchen darf bei seiner Schokolade bleiben und hat keine Verantwortung für alle Belange meines Lebens.

Es ist immer genügend Schokolade – Liebe da

Ich als erwachsene Marianne kann nun meine Schranktüren öffnen, kann die leckersten, die besten Schokoladen hervorholen, möchte sie zeigen, möchte sie teilen. Bevor ich sie weitergebe, darf ich hineinbeißen, sie kosten – genießen. Das allerschönste, es ist immer genügend da, es ist für Nachschub gesorgt.

Die Schokolade, all die Leckerbissen sind vergleichbar mit der Liebe. Es ist immer genügend Liebe für uns da, sie fließt unaufhörlich in uns. Gleichzeitig wird auch unsere Bestimmung mit so viel Liebe durchtränkt, damit wir unsere Talente teilen können, damit wir diese Fülle fließen lassen können. Ein Talent geht nicht verloren, es ist immer für uns da. Es kann höchstens in der hintersten Ecke vergessen werden oder seine volle Kraft nicht zum Ausdruck bringen.

Erkenne die Signale

Ich vermute, wir alle tragen noch so viele versteckte Talente in uns. Durch unsere Erfahrungen, die wir im Laufe unseres Lebens gemacht haben, verstecken wir unsere Talente. Das ist auch vollkommen legitim, wer möchte nochmal die Ängste, die Hilflosigkeit, die Trauer spüren, all die vielen inneren Kinder, die so viel Schlimmes erlebt haben. Wenn wir erkennen, dass sie immer noch mitmischen in unserem Alltag, uns unbewusste Signale senden, können wir uns langsam in unserem eigenen Rhythmus annähern, können ihre Signale verstehen und uns darauf einlassen.

Ich weiß, es kann manchmal ziemlich unangenehm sein sich diesen Gefühlen zu stellen, zu erkennen es sind meine Gefühle, es sind meine inneren Kinder. Wenn wir uns erlauben, auch dem Unangenehmen Raum zu geben, dem, was schon lange in uns schlummert,  können die wundervollen Geschenke – unsere Talente – aus dem Nebel auftauchen, dann kann ihre wahre Stärke zum Ausdruck kommen.

Es ist an der Zeit, unsere Talente zu entdecken und sie aus ganzem Herzen zu teilen
Es ist an der Zeit, unsere inneren Kinder zu entdecken und sie aus ganzem Herzen einzuladen.
Es ist an der Zeit, unsere Bestimmung zu entdecken und Heilung geschehen zu lassen.

Auch wenn der Weg holprig ist oder gerade dann, entdecken wir die schönsten Blumen am Wegesrand. Wir sausen nicht mehr auf der Autobahn durchs Leben, wir genießen die Langsamkeit. Letztendlich streben wir alle in die wahre Heilung. Keiner ist ausgenommen, auch wenn es manchmal so ganz anders aussieht in der Welt.

Ich bin so froh und dankbar immer mehr von mir und meiner wahren Bestimmung zu entdecken und voller Freude an dich weiterzugeben, dich zu inspirieren auch deine Talente mehr und mehr zu entdecken und sie in deinem Tempo zu teilen. So entsteht eine bunte blühende Wiese – es entsteht ein Feld der Heilung. Das Schöne, wir können mitwirken bei diesem Feld der Heilung, es dient uns und gleichzeitig allen Wesen dieser Erde und der Erde selbst.

Teleseminar Numerologie – Gehe den Weg deiner Bestimmung

Wenn du mehr über deine Bestimmung, über deine wunderschönen mitgebrachten Talente erfahren möchtest, mach mit beim Teleseminar, das am 23. Juni 2020 stattfindet. >>>Hier kommst du zum Teleseminar

 

Herzliche Grüße

Marianne

Trage dich ein und erhalte die Audioaufnahme: "Nimm' deinen Platz ein" und meine wöchentlichen Inspirationen & Tipps.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.