Starte liebevoll mit deinem Business

Meine Winterpause ist zu Ende und ich schreibe meinen ersten Beitrag für dieses Neue Jahr 2016.

Mir kommt es so vor, als hätte ich ewig lange ausgeruht, geschlafen und relaxed.

Dazwischen habe ich mich mit langen Spaziergängen mit der Natur verbunden.

Nach der langen Pause fällt es mir nicht so einfach wieder zu beginnen.

Zuerst tat ich mich schwer mit schreiben.

Welches Thema, welchen Inhalt soll ich nehmen?

Wie kann ich beginnen?

Wie erwecke ich meine Freude und Begeisterung am Schreiben?

Fragen über Fragen.

Da kam die “Erleuchtung” ;-) Auf einmal wusste ich was zu tun ist, damit ich beginnen konnte.

Höre auf die leise Stimme in dir

Eine leise Stimme in mir sagte: “Nimm einige weiche Atemzüge verbinde dich mit deinem Seelenbusiness, sage ihm, dass die Winterpause zu Ende ist und dass es wieder losgeht”

Mein Seelenbusiness war zuerst nicht begeisterst. Doch mit jedem Atemzug spürte es die Liebe und es kam langsam Bewegung in mein Seelenbusiness.

Es begann aufzuwachen, es begann das Neue einzuatmen.

Es fühlte die Freude und Begeisterung, die ganz langsam einzog.

Es erinnerte sich, wie wunderbar es sich anfühlte, wenn wieder mehr Schwung und Elan hinein wehte.

Es erinnerte sich, dass es beides braucht, es braucht die Ruhe und die Bewegung. Nur dann kann sich ein balanciertes Business entwickeln. Immer nur ausruhen ist mit der Zeit auch total langweilig.

Prima, jetzt war es Zeit mich an meinen Laptop zu setzten. Die Tür zum schreiben war offen. Mein Seelenbusiness war bereit für den Neubeginn in diesem Jahr.

Obst schmal

Wähle den liebevollen Weg

Wieder einmal konnte ich erfahren, wie wichtig es ist den liebevollen Weg zu wählen. Liebevoll bedeutet für mich, mir Zeit zu nehmen, zu atmen, zu fühlen.

Wie geht es gerade meinem Seelenbusiness?

Wie fühlt es sich?

Was braucht es im Moment?

Es braucht die liebevolle Zuwendung, es braucht meine Liebe, es braucht eine gewisse Zeit, um wieder zu beginnen.

Wie gewaltvoll wäre es, einfach über diese Bedürfnisse hinwegzugehen – einfach loslegen ohne wenn und aber. Es würde vielleicht funktionieren, aber Freude und Begeisterung löst es nicht gerade aus.

Ist es nicht viel einfacher, leichter und auch schöner, wenn wir langsam und liebevoll geweckt werden, wenn wir sanft mit dem Neuen beginnen?

Vielleicht sagst du jetzt: “Na klar, aber mein Seelenbusiness ist ja kein Mensch” Vollkommen richtig.

Doch ich habe die letzten Jahre entdeckt, dass alles was mich umgibt Energien sind, die sich kraftvoll und stärkend  oder auch schwach und lieblos entwickeln können. Es liegt an uns, wie sich unsere Landschaft des Lebens formt. Es liegt an mir – an dir – was du in dein Leben einlädst.

Möchtest du ein Seelenbusiness, das sich freudlos und klein anfühlt?

Oder möchtest du deine Stunden mit einem Business verbringen, dass dich begeistert und erfüllt?

Obst schmal

Mein Seelenbusiness – meine Freundin

Ich glaube, da brauchen wir nicht lange überlegen. Ich möchte mit meiner Arbeit Freude haben und möchte etwas sinnvolles tun. Das geht nur, wenn ich mich mit meinem Seelenbusiness verbinde und es wie eine Freundin oder Freund behandle.

Mein Seelenbusiness ist wie eine Freundin für mich. Ja und wie behandle ich eine Freundin? Mit Liebe, Respekt und viel Mitgefühl.

Immerhin nährt und versorgt mich mein Seelenbusiness. Dafür bin ich unendlich dankbar und gebe ihm meine vollste Wertschätzung.

Je mehr ich von meinem Seelenbusiness schreibe, umso lebendiger wird es. Es füllt sich mit liebevoller Energie. Es freut sich, dass ich es wahrnehme, dass es wertgeschätzt wird.

Bestimmt erahnst du, was geschieht, wenn wir geliebt und wertgeschätzt sind? Wenn wir wahrgenommen werden, so angenommen werden, wie wir gerade sind?

Ja genau, wir fühlen uns angenommen und geliebt. Daraus entsteht Vertrauen und wir können in unsere wahre Größe hineinwachsen. Wir können uns entwickeln und das mit wahrer innerer Freude und Begeisterung.

Obst schmal

Lasse die Liebe in alle Bereiche deines Lebens hineinströmen

Die Liebe bringt alles zum Leuchten und lässt alles Gedeihen.

Auch wenn etwas viele Jahre vergessen wurde, auch wenn es kaum Liebe erfahren hat, es ist nie zu spät. Oft genügen ein paar liebevolle Atemzüge und der Anfang ist getan.

Vielleicht möchtest du es ausprobieren. Gerade die ersten Tage eines Neuen Jahres sind perfekt dafür geeignet.

Wenn du ein Seelenbusiness hast oder wenn du nach der Winterpause in deinen Job startest, beginne langsam, sanft und liebevoll.

Baue eine Verbindung zu deiner Arbeit auf, nimm einige weiche Atemzüge, lasse deine Liebe hineinfließen.

Lasse deine Arbeit spüren, dass du sie liebst, sie wertschätzt und dankbar bist.

Du wirst spüren, dies erzeugt ein Feld von Liebe, darin kann dein Seelenbusiness, dein Job, baden. Dieses Feld von Liebe wird jede Minute, jede Sekunde mit Liebe gefüllt, mit jedem Atemzug kannst du dich und alles was dich umgibt mit Liebe tränken.

Alles was mit Liebe in Berührung kommt, erhält eine andere Schwingung. Liebe erzeugt Licht und Leichtigkeit.

Alles was fern ist von Liebe, wirkt dunkel und dumpf.

Obst schmal

Beginne bei dir – übernimm Verantwortung für dich

Wenn ich so in die Welt hineinschaue, ist da noch großer Bedarf an Liebe. Gerade in der Businesswelt ist viel Härte und Müssen. Kaum Respekt und Wertschätzung. Alle wollen noch mehr Verdienen, noch mehr Profit.

Bevor wir verurteilen, können wir bei uns beginnen. Wir können im Außen – bei anderen nichts verändern. Doch wir können bei uns Veränderung geschehen lassen, wir können neu beginnen. Wir können Verantwortung für uns, unser Seelenbusiness – unser Leben übernehmen.

Egal wo du gerade stehst, egal, wie es dir gerade geht, erlaube dir mehr Liebe fließen zu lassen.

Erlaube dir alle Bereiche deines Lebens mit Liebe zu füllen.

Erlaube dir heute – Jetzt neu zu beginnen.

Manchmal kann es sich schwer anfühlen, manchmal kann es sich hart anfühlen und wir möchten keine Liebe mehr annehmen. Aber gerade dann bleib dran. Auch wenn es zu Beginn etwas holprig ist. Alles Neue fühlt sich am Anfang mühsam an. Aber nur weil es ungewohnt ist, nach einigen Tagen gehört es dazu und Leichtigkeit stellt sich ein.

Mit meinem Beispiel von Blogbeiträgen schreiben habe ich es gerade wieder erlebt. Aus der Schwere ist Leichtigkeit entstanden. Ich fühle wieder die Begeisterung, sie war ja immer da, sie hat nur mal kurz Pause gemacht. Jetzt darf sie wieder vollkommen zum Vorschein kommen.

Ich freue mich auf dieses Jahr, dass ganz viel für mich/für dich bereit hält. Lassen wir uns auf das Abenteuer ein und beginnen es mit vielen liebevollen Atemzügen.

Alles Liebe!

Marianne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.