Eine Übung mit den 5 Punkten des kreativen Erschaffens – Audioaufnahme

Immer wieder rasen wir durch unseren Tag oder durch Vorhaben, sind am Ende des Tages ausgelaugt, erschöpft. Wie können wir das ändern?

Wie können wir mehr Struktur, mehr liebevolle Präsenz in unseren Alltag bringen?

In meinem Blogbeitrag lade ich dich zu einer Übung mit den 5 Punkten des kreativen Erschaffens ein. Gerne kannst du dir die Aufnahme kostenlos anhören.

Nutze die 5 Punkte in deinem Alltag

Letzte Woche habe ich in meinem Blogbeitrag die 5 Punkte des kreativen Erschaffens geteilt. Als Beispiel nahm ich das Schreiben eines Blogbeitrags. Heute möchte ich dich einladen, die 5 Punkte in dein Leben einzuladen. Wir können die 5 Punkte des kreativen Erschaffens in ganz viele Bereiche mitnehmen.

Jeden Tag haben wir die Möglichkeit, zu erschaffen. Es braucht nicht etwas Riesiges zu sein, wie z. B. ein neuer Job, einen Partner, eine Partnerin, mehr Fülle, ein neues Zuhause … wir können mit den kleinen Dingen beginnen, wie z. B. wie gestalte ich meinen Tag? Hier können die 5 Punkte ganz wunderbar durch den Tag führen. Auch bei einem Gespräch können uns die 5 Punkte leiten oder in unserer Freizeitgestaltung, es gibt so viele Möglichkeiten, die 5 Punkte anzuwenden.

Beispiele für die Anwendung der 5 Punkte

Tagesablauf

  1. Wir bereiten uns auf den Tag vor, z. B. mit einer kleinen Meditation oder Gebet.
  2. Wir beginnen mit unserem Vorhaben.
  3. Wir halten in der Mitte des Tages inne.
  4. Wir kommen langsam zum Ende des Tages.
  5. Wir gönnen uns einige Zeit zum Integrieren, zum Verdauen des Tages, blicken zurück

Gesprächsführung

  1. Wir bereiten uns vor, machen evtl. Notizen
  2. Wir beginnen mit dem Gespräch
  3. Wir erkennen die Mitte
  4. Wir kommen langsam zum Ende
  5. Wir halten Rückschau, bedanken uns bei uns selbst

Bei größeren Schöpfungen ist es sinnvoll, die 5 Punkte öfters zu wiederholen, bzw. brauchen wir für die Vorbereitung viel mehr Zeit. Wenn wir z. B. eine neue Wohnung möchten, können wir uns energetisch auf die neue Wohnung einstimmen. Hier reicht oft einmal nicht. Erst wenn wir spüren, ah jetzt ist die Zeit im Außen den nächsten Schritt zu gehen, dann können wir beginnen Anzeigen zu studieren oder es im Außen zu kommunizieren. Wenn die Wohnung uns gefunden hat, geht es weiter mit den ganz praktischen Dingen. Wenn alles in trockenen Tüchern ist, kommen wir zum Ende. Danach dürfen wir die Integration, das Verdauen, das Einbringen der gesamten Schöpfung nicht vergessen. Erst dann wird alles rund, fügt sich in unser Leben ein.

Übung mit den 5 Punkten

In der Audioaufnahme lade ich zu einer Übung mit den 5 Punkten des kreativen Erschaffens ein. Wenn du magst, kannst du diese Übung täglich wiederholen oder immer, wenn du mehr Struktur, mehr Liebe in dein Leben einladen möchtest.

Deine Erfahrungen mit den 5 Punkten

Wie geht es dir mit den 5 Punkten? Hast du mit einem Punkt Mühe? Fühlt es sich an einem oder mehreren Punkten holprig an oder übergehst du sie? Bei mir war oder ist es manchmal immer noch der letzte Punkt, die Integration. Hier muss ich ganz bewusst sein, damit ich ihn nicht vergesse oder übergehe. Gerne kannst du deine Erfahrungen mit der Übung mit uns teilen, ich freue mich immer von dir zu lesen.

Ich wünsche dir ganz viel Freude damit.

Herzliche Grüße

Marianne

Trage dich ein und erhalte die Audioaufnahme: "Nimm' deinen Platz ein" und meine wöchentlichen Inspirationen & Tipps.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.