Wie du deinem Rücken helfen kannst, wenn er schmerzt

Die letzten Tage begegnen mir immer wieder Menschen oder Klienten, die Rückenschmerzen haben.

Wenn ich nachfrage, was momentan in ihrem Leben los ist, kommt meistens die Antwort, dass sie gerade viel Stress haben oder eine Veränderung ansteht.

Eine Veränderung kann ein Umzug sein, eine Trennung vom Partner, ein Arbeitsplatzwechsel, uvm.

Der Rücken zeigt uns, wo wir noch festhalten, wo wir noch nicht bereit sind in unsere wahre Größe zu kommen, wo wir uns noch klein machen oder machen lassen. Der Rücken verkrampft sich, zieht sich zusammen, das verursacht Schmerzen, es ist ein vollkommen natürlicher Vorgang.

Auch mein Rücken zeigt sich in Form von Schmerzen, wenn ich ihn zu sehr belaste, meistens sind es nicht die äusseren Belastungen, sondern eher die innerlichen Sorgen, die ich mir mache. Diese Sorgen belasten meinen Rücken. Meistens hilft schon das Erkennen, wenn ich mir Zeit nehme, Zeit für mich, für meinen Rücken.

Der Rücken und deine Seele

Der Rücken drückt aus, was in deinem Innern sprechen möchte. Es ist deine Seele, die sich über den Rücken ausdrückt. Klar möchte die Seele sich nicht unbedingt über Schmerzen ausdrücken, doch wenn wir uns keine Zeit gönnen, wird sie ihren bestmöglichen Weg finden. Die Seele möchte uns zu Wachstum anregen, sie möchte uns helfen noch mehr in unsere wahre Größe zu kommen. In dem wir uns erlauben, diese Größe anzunehmen, es als ein Geschenk zu erkennen, sind wir mit unserer Seele verbunden.

Ich habe für mich festgestellt, dass dann meistens auch der Schmerz von alleine verschwindet. Je mehr ich mich mit meiner Seele verbinde, umso weniger habe ich Rückenschmerzen oder spüre schon sehr schnell, was ich tun kann, natürlich schenke ich mir im regelmäßigen Rhythmus eine wunderbare energetische Rückenbehandlung.

Die Rückenbehandlung verbindet mich mit meiner Seele, lässt mich meinen Körper in seiner ganzen Vielfalt wahrnehmen und nebenbei heilt diese Behandlung alte Verletzungen.

Eine kleine Übung für dich und deinen Rücken

Wenn du im Moment Rückenschmerzen hast und Nichts finden kannst, was dir einen Hinweis geben könnte, dann kann es auch etwas Uraltes sein, was sich gerade lösen möchte, da hilft diese kleine Übung:

Setze dich bequem auf einen Stuhl

Spüre deinen Atem ein- und ausfliessen

Schliesse deine Augen und spüre deinen Körper

Lass deinen Atem dorthin strömen, wo es schmerzt

Lasse den Schmerz da wo er ist, versuche ihn nicht zu verändern, versuche nicht dagegen anzukämpfen, versuche nicht davor wegzurennen. Atme sanft ein- und aus.

Bitte deine Seele dich dabei zu unterstützen

Mache diese Übung einige Minuten, wiederhole sie einige Male am Tag. Beobachte was geschieht.

Herzliche Grüße

Marianne

 

Trage dich ein und erhalte die Audioaufnahme: "Nimm' deinen Platz ein" und meine wöchentlichen Inspirationen & Tipps.



 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.