Prägt die Vergangenheit unsere Gegenwart und Zukunft?

Ist es überhaupt möglich der Vergangenheit mit mehr Leichtigkeit zu begegnen, auch wenn sie nicht so super toll war, auch wenn es einige dunkle Flecken gibt?

Wie kannst du deiner Vergangenheit mit einem liebevollen Blick begegnen?

In meinem Blogbeitrag gebe ich dir Tipps, wie du deiner Vergangenheit mit Unterstützung deiner Seele begegnen kannst. Je mehr du dir erlaubst deine Vergangenheit zu heilen, umso mehr kommst du in deinem JETZT an.

Die Vergangenheit prägt uns

Wir alle sind Wesen mit einer Vergangenheit. Je nachdem wie alt wir sind, ist der Anteil der Vergangenheit etwas größer oder kleiner. Wenn wir zurückblicken erkennen wir schöne oder weniger schöne Ereignisse und Erfahrungen. Die Vergangenheit prägt uns, formt auch unseren Lebensweg mehr oder weniger. Es sind unsere Prägungen und Erfahrungen, die uns eine Form und Gestalt geben. Hatten wir das Glück bei unserer Geburt an einem friedlichen, fröhlichen Ort zu landen, dann waren die Startbedingungen schon mal super. War das nicht der Fall, sind unsere Startbedingungen getrübt. So formt sich unsere Gegenwart  aus der Vergangenheit mit lichtvollen und dunklen Abschnitten.

Wenn wir ausschließlich mit unserem Verstand zurückblicken, mag es oft etwas düster erscheinen. Wenn wir nur die Erfolge zählen, sprich, das was uns super gelungen ist, ist es ein scheinbarer Rückblick. Wir vergessen den warmen Blick unserer Seele. Wir haben uns die Verstandesbrille auf die Nase gesetzt. Keine Frage wir brauchen unseren Verstand, er ist wichtig, er begleitet unser weltliches Selbst, lässt uns Fakten und Geschehnisse einordnen, bringt uns mit Struktur und Ordnung in Verbindung. Doch wenn wir ausschließlich mit unserem Verstand unser Reich regieren, werden wir unsere Vergangenheit weniger liebevoll wahrnehmen. Wenn wir uns erlauben die Seelenbrille aufzusetzen, sieht alles ganz anders aus. Wir schauen durch die Brille mit Demut, Vertrauen, Wohlwollen, Verständnis, Freude, Heiterkeit, Humor…

Auf einmal sehen wir bestimmte Ereignisse in einem total anderen Licht. Wir erkennen den Sinn hinter etwas Erlebtem, wir haben Verständnis für unsere Entscheidungen, auch wenn sie aus dem Verstand heraus falsch waren. Wir sind demütig für Hindernisse, die unseren Lebensweg durchkreuzt haben, wir spüren die große Hilfe, die uns begleitet. Auch wenn es Phasen von schlimmen, schweren, schmerzlichen Zeiten gab, die Hilfe war immer bei uns.

Lade deine Seele ein

Wenn wir ein Bild malen würden von unserer Vergangenheit, wäre es bestimmt bei jedem von uns etwas anderst. Jeder Mensch hat seine Farben und Formen. Das ist das Schöne, das Individuelle in uns. Mit unserer Seele bringen wir schon eine Menge an Erfahrungen mit und sie hält unsere eigenen Farben und Formen. Jede Seele hat ihren bestimmten Ausdruck, ihre eigene Seelensprache, ihren speziellen Klang. Je mehr wir uns für unsere Seele öffnen, je besser entdecken wir das spezielle in uns.

Ich weiß, es ist nicht so einfach sich auf die Seele einzulassen. Gerade wenn wir sehr stark in ein weltliches Gefüge eingebunden sind, wo es fast nur um mehr erreichen, mehr arbeiten, mehr mehr mehr geht, tritt die Seele in den Hintergrund.

Wenn ich in meine Vergangenheit zurückblicke, gab es auch bei mir Zeiten, wo ich mich in diesem Hamsterrad befand. Ich vergaß im Laufe der Jahre meine Seele. Das was ich als Kind so stark wahrgenommen hatte, wurde beiseitegeschoben, das weltliche Getriebe nahm immer mehr seinen Platz ein. Vieles im Außen erschien mir so wichtig, dass ich meine Seele ganz nach hinten stellte. Das geht eine Weile gut, doch irgendwann kommt sie mit aller Kraft zurück. Sie klopfte kräftig bei mir an, sie wollte gehört, gefühlt werden. Das war natürlich in dem Moment total unangenehm, mein weltliches Selbst hatte seine Mühe damit. Geplante Abläufe zerfielen wie Staub, mein Körper streikte, mein Lebensumfeld erzitterte, rückblickend war es wie ein kleiner Hurrikan, der durch mein Leben fegte. Vieles wurde durch gewirbelt, einiges vernichtet, damit etwas Neues, viel Schöneres entstehen konnte.

Würde ich diesen Teil meiner Vergangenheit ausschließlich mit der Verstandesbrille betrachten, wäre es ein dunkler Fleck, ein Misserfolg auf der Skala meines Lebens. Schaue ich mit der Seelenbrille, war es ein Glück, ein Hinweis auf Veränderung, ein Weg der Heilung. Ja, es ist die Betrachtungsweise, die unsere Vergangenheit in einem hellen oder dunklen Licht erscheinen lässt.

Komme in deinem JETZT an

Ich weiß, es gibt Phasen, die wir rückblickend nicht als bereichernd benennen würden, auch mit der Seelenbrille nicht. Das ist vollkommen in Ordnung, dazu dürfen wir stehen. Unsere Seele ist so verständnisvoll, so liebevoll, sie malt nicht nur rosa, sie malt deine Farben. Und das Schöne, wir sind ja noch nicht fertig mit unserer Vergangenheit. Solange wir hier auf der Erde sind, haben wir die Chance der Veränderung, der Heilung. Je mehr wir bereit sind in diesem JETZT anzukommen, bereit sind unserer Seele mehr Raum zu geben, können wir eine Zukunft mit mehr Liebe erschaffen. Eine Zukunft mit mehr Mitgefühl für uns und unsere Umwelt. Mit JETZT meine ich, da wo du dich gerade befindest, den Ort im Außen und auch im Inneren, das ist dein JETZT.

Wie oft schweifen wir ab in die Vergangenheit oder sind in der  Zukunft unterwegs, vergessen das JETZT.. Beides gehört zu uns, Vergangenheit und Zukunft. Doch nur wenn wir mehr und mehr im JETZT. sind, kann die Vergangenheit heilen und die Zukunft breitet sich liebevoll vor uns aus. Mit jedem Schritt in eine liebevollere Zukunft heilt ein Teil der Vergangenheit.

Was kann dich unterstützen mehr im JETZT zu sein oder dahin zu kommen?
  • Jeden Morgen den Tag mit einem Danke beginnen. Danke für diesen neuen Tag, egal, was er bringen mag.
  • Raus in die Natur, spüre deine Füsse auf der Erde, sie hält und versorgt dich.
  • Verbinde dich jeden Tag bewusst mit deinem Atem Nimm einige weiche liebevolle Atemzüge
  • Nimm dir Zeiten, wo du ganz alleine bist, öffne dich für deine Seele.
  • Nimm Platz in deiner Mitte, spüre du bist verbunden mit Himmel und Erde
  • Öffne dich für Unterstützung in allen Formen
  • Beende jeden Tag mit einem Danke und begib dich in die schützenden Hände Gottes
Gestalte deine Form, um mehr in deinem JETZT anzukommen

Dazu begleitend finde deine Form, wie du mehr mit deiner Seele in Kontakt kommst. Mir persönlich hilft Beten, Meditieren, die Natur, liebevolle Kontakte. Über das Gebet öffne ich mich für die Liebe, die für mich da ist. Diese Liebe ist in allem vorhanden, in meiner Seele, in der Erde, in den Sternen, in der Natur. Es gibt so vieles, wo wir die Liebe erkennen können. Wenn wir unseren Blick dafür öffnen, begegnen uns die Geschenke, die auf uns warten. Sie bereichern unser Leben, lassen uns mehr und mehr im JETZT. ankommen und erkennen, was wir erhalten und was wir zu geben haben.

Sei ein Mitschöpfer der neuen Erde

Alles strebt mehr und mehr in ein liebevolles Gleichgewicht. Die Erde bewegt sich in ein neues Bewusstsein. Da wir ein Teil davon sind, können wir nicht stehen bleiben und wegschauen. Klar das wird eine gewisse Zeit funktionieren, aber nicht auf Dauer. Je mehr wir mitgehen in dieses neue Bewusstsein, umso mehr gestalten wir eine neue wundervolle Erde. Wir sind Mitschöpfer, ist das nicht super schön – also ich bin dabei ;-) :-) :-) Du auch?

Ausbildung Energetisches Heilen

In der Ausbildung Energetisches Heilen lassen wir die liebende und heilende Kraft der Seele mit einfließen. Wenn du bereit bist für innere und äußere Heilung, dann bist du herzlich zu dieser besonderen Ausbildung eingeladen.
Die Anmeldung zum Frühbucherpreis gilt noch bis Mittwoch, 23. September 2020.

Alle Infos findest du >>>HIER

Herzliche Grüße

Marianne

 

Trage dich ein und erhalte die Audioaufnahme: "Nimm' deinen Platz ein" und meine wöchentlichen Inspirationen & Tipps.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.