Kennst du deine Bestimmung?

Mein Lieblingsthema Bestimmung möchte wieder Mal zu Wort kommen, bzw. in einem Beitrag erwähnt werden.

Ich erlebe immer mehr, wie toll es sich anfühlt auf dem Weg meiner Bestimmung zu sein.

Es gibt mir ein so warmes und wohlwollendes Gefühl, dass das was ich jeden Tag tue, mich stärkt, mich erfüllt und auch ein Geschenk für all die Menschen ist, die es annehmen möchten.

Ja was will ich mehr?

Das hört sich jetzt natürlich total schön an, ist es auch, wenn da nicht immer wieder mal Störungen auftauchen.

Je mehr ich in meine Bestimmung eintauche, umso mehr tauchen natürlich auch die Störfelder auf. Das ist vollkommen in Ordnung, denn nur so kann ich sie erkennen – sie verwandeln und heilen.

Lebe deine Bestimmung

Deine Bestimmung ist etwas so wunderbares, das du auf die Erde mitgebracht hast.

Deine Bestimmung lädt dich ein, deine Fähigkeiten zu entdecken.

Deine Bestimmung möchte sich in deinem Leben entfalten.

Deine Bestimmung möchte dich nähren.

Deine Bestimmung möchte erblühen.

Deine Bestimmung ist durchtränkt mit der Liebe deiner Seele.

Deine Bestimmung möchte sich zeigen – JETZT-

lebe deine bes

 

Der Samen ist in dir

Tief in dir ist ein Samen angelegt, dieser Samen trägt alles was du für deine Bestimmung benötigst.

Wenn wir als Neugeborene hier auf die Erde kommen, bringen wir alles mit. Alles was wir hier verwirklichen möchten. Alle Fähigkeiten, alle Stärken, alles Schöne, was uns ausmacht.

Wie in einem Samenkorn ist alles bereits angelegt. Dieses Samenkorn ruht in uns. Es ruht so lange, bis wir es mit unserer Liebe gießen. Die Liebe ist wie das Wasser, das ein Samenkorn lebendig werden lässt. Es beginnt zu wachsen, sobald die Lebensbedingungen stimmen. Es benötigt Wasser, Luft, Wärme und Liebe.

Genau das gleiche benötigen wir, damit unsere Bestimmung wachsen kann. Wenn also die Lebensbedingungen stimmen, kann unsere Bestimmung in ihrem Rhythmus wachsen und erblühen.

Leider drängen sich da einige Störfelder ein. Sie stören das natürliche Wachstum unserer Bestimmung. Es gibt ganz bewusste Störungen und eine Menge an unbewussten.

Bewusste Störungen

Zu den bewussten Störungen gehören Menschen oder Situationen, die uns offensichtlich von unserem Weg der Bestimmung abbringen wollen.

Als gutes Beispiel fällt mir da das Kind ein, das sehr verspielt ist, das gerne singt, das gerne tanzt. Seine Verspieltheit fließt in sein Leben, möchte sich weiterentwickeln.

Das Kind möchte tanzen und singen. Seine Augen leuchten wie zwei kleine Sternchen. Es ist total offen und möchte sich selbst und seine Bestimmung entdecken.

Das alles würde wunderbar klappen, wenn da nicht die Eltern wären, die meinen, das Kind sollte etwas Vernünftiges tun.

Es sollte sich konzentrieren und bei einer Sache bleiben.

  • Es sollte mindestens das Abitur schaffen.
  • Es sollte etwas anständiges Lernen
  • Es sollte genug Geld verdienen.
  • Es sollte Es sollte Es sollte…

Das alles sind bewusste Erwartungen, die Eltern an ihre Kinder weitergeben. Meistens beginnt es schon vor der Geburt und geht Tag für Tag weiter. Wie soll da das kleine Wesen seine Bestimmung erkennen, geschweige denn leben.

Die unbewussten Störungen

Zu den unbewussten Störungen gehören Situationen, die wir nicht sofort wahrnehmen. Diese unbewussten Energien wirken in einer Tiefe, die wir kaum erkennen.

Wir erkennen sie an unseren Gefühlen:

  • Gefühle, die uns klein machen.
  • Gefühle, die uns immer wieder von unserem Weg abbringen.
  • Gefühle, die uns Angst machen.
  • Gefühle, die uns in unser Hamsterrad begleiten.

Diese unbewussten Energien stecken von klein an in uns. Sie werden immer wieder auf’s Neue genährt.

Unsere Eltern geben ihre unbewussten Energien an uns weiter, der Kindergarten, die Schule, das Studium, der Beruf, die Familie. Überall verstecken sich diese unbewussten Energien und wir öffnen ihnen die Türen. Sie nehmen Platz in unserem Leben.

Wir alle gehen durch diesen Kreislauf, wir alle erleben das Ankommen hier auf der Erde nicht unbedingt als traumhaft schön. Doch wir alle haben auch die Chance aus dem Hamsterrad auszusteigen.

Ich weiß, es ist nicht einfach aus dem gewohnten, vertrauten Rhythmus auszusteigen. Es erfordert viel Mut, einen neuen Schritt zu wagen. Doch es lohnt sich tausendfach.

Du hast die Chance deine Bestimmung neu zu erfahren

Wir müssen diesen Kreislauf nicht auf ewig mitmachen. Wir haben die Chance ihn zu durchbrechen. Wir können ihn neu lenken, wenn wir erkennen, dass eine Bestimmung auf uns wartet. Sie wartet, sie ist geduldig. In dem Moment, wo du spürst, das ist deine Bestimmung, wird sich das Rad wenden.

Egal welche Startbedingungen du erlebt hast, du hast etwas mitgebracht, du hast etwas zu geben. Du bist ein Geschenk für die Erde.

Deine Bestimmung möchte hinaus fließen in die Welt. Sie möchte sich zeigen.

Meine Vision, die mich schon lange begleitet, ist, dass jeder Mensch hier auf der Erde seine Bestimmung leben kann. Ich weiß es ist ein schöner Traum, doch auch Träume können wahr werden.

Vielleicht dauert es noch eine Weile. Doch jeden Tag erwacht ein Mensch in seine Bestimmung hinein. Jeder Tag hat ein Mensch die Möglichkeit seine Bestimmung zu erkennen.

Ich bleibe bei meiner Vision und freue mich über jede kleine Entwicklung, die die Menschen weiter in ihre Bestimmung wachsen lässt.

erfahre deine b

Du möchtest noch mehr über deine Bestimmung erfahren?

Im November gibt es ein Tele – Seminar “Numerologie – Entdecke deine Bestimmung”

Nächste Woche stellt sich das Tele – Seminar auf meiner Webseite vor. Und es bringt noch eine Überraschung für alle meine Newsletters – Abonnenten mit.

Herzlichst Marianne

2 Kommentare

    • Marianne Hauser

      Liebe Gabriela,

      das freut mich, dass dir mein Beitrag gefallen hat.

      Alles Liebe dir!
      Marianne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.