Erschaffe dir dein Seelenzuhause – 7 Tipps

Vor kurzem war ich einige Tage in Berlin. Diese riesige Stadt mit den vielen Menschen hat mich inspiriert einen Blogbeitrag über das Seelenzuhause zu schreiben. Die Reise hat einige Fragen in mir erweckt.

Brauchen wir ein Seelenzuhause?

Immer wenn ich mich außerhalb von meinem Zuhause aufhalte, spüre ich mich in den Ort, in die Landschaft hinein.

Ich nehme das Außen wahr und gleichzeitig auch, wie ich es in mir empfinde. Das ist eine wunderbare Übung, um meine Wahrnehmung zu stärken.

Es gibt Menschen, die brauchen kein festes Zuhause, die wandern von Ort zu Ort. Wenn ich mit solchen Menschen rede, meinen sie, sie tragen ihr Zuhause in ihrem Herzen. Für sie ist nur das Innere wichtig.

Dann gibt es Menschen, für sie ist ein fester Platz ganz wichtig, sie bleiben immer am gleichen Ort wohnen.

Die meisten machen sich kaum Gedanken um ihr Zuhause, sie wohnen halt da wo es praktisch ist, oder wo sich ihr Arbeitsplatz befindet.

Für mich ist es ganz wichtig an einem Platz zu wohnen, wo ich mich wohlfühle. Wo sich auch meine Seele wohlfühlt. Beides gehört zusammen. Ich kann das nicht trennen.

Da wo wir uns die längste Zeit des Tages aufhalten, sollten wir entspannen können. Da sollte Platz sein zum träumen, zum relaxen, zum auftanken, zum heilen.

Da wo eine friedliche Stimmung herrscht können wir mehr mit unserer Seele in Kontakt kommen. Da können wir spüren, wir sind nicht alleine, wir sind jeder Zeit begleitet.

Baue dir ein stabiles Fundament

Unsere Seele braucht einen Ort um sich zu entfalten, zuerst in unserem Körper, er bietet unserer Seele ein Haus. Wenn das Haus auf einem stabilen Fundament steht, wirkt sich das einladend und wohltuend auf uns und unsere Seele aus.

Befinden wir uns permanent im Ungleichgewicht und setzen uns Lärm und Streit aus, ist das bestimmt nicht förderlich für ein schönes Seelenzuhause.

Wie soll sich ein Zuhause formen, wenn wir uns dauernd mit unbalancierten Energien umgeben?

Bestimmt hast du auch schon erlebt, dass du in ein Haus kamst, da fühltest du dich sofort wohl, da wolltest du einfach bleiben – da passte alles.

Dann das Gegenteil, du warst in einem Haus, da wärst du am Liebsten schnell wieder raus – nix wie weg.

seelenzuhause - fenster aufs meer

Mein Seelenzuhause

Für mich war immer schon klar, dass ich auf dem Land leben möchte. Ich lebte mal für kurze Zeit in einer Stadt. Da spürte ich sehr schnell den Unterschied. Die vielen Menschen, das hektische Tun tat mir nicht gut.

Ich brauche die Natur in unmittelbarer Nähe. Ich brauche meinen Garten, den Blick in den Himmel, die Sterne, die mich in die Nacht begleiten.

All das lässt mich und meine Seele immer wieder ein Stück näher ankommen. Ich spüre, da gibt es einen ganz liebevollen Ort, wo ich gehalten werde, egal was gerade los ist in meinem Leben. Egal, ob das Leben fließt oder stockt.

seelenzuhauser marianne

Heilung kann geschehen

Seit ich hier im Schwarzwald wohne kann ganz viel Heilung geschehen. Wenn ich die letzten Jahre zurück blicke, konnte gerade hier eine Menge an altem Schmerz losgelassen werden.

Je mehr Halt und Geborgenheit ich spüre, je mehr bin ich bereit das wahrzunehmen, was mich bremst, was nicht liebevoll ist. All das Alte, was mich hindert mehr in meine Kraft und Stärke zu kommen.

Ich weiß, dass alles was ich erlebt habe zu mir gehört, aber ich brauche es nicht länger, ich spüre, es hat ausgedient.

Es ist so viel Heilung möglich, wenn unser Umfeld verbunden ist mit Himmel und Erde. Wenn wir uns erlauben, einen Ort der Liebe zu erschaffen. Gemeinsam mit unserer Seele. Ein Zuhause, das uns daran erinnert, dass wir jederzeit umsorgt und geliebt sind.

Gerade wenn ich aus großen Städten nach Hause komme, fühle ich diese heilsame Stimmung an meinem Wohnort. Sie berührt mich, sie lädt mich ein, all das was bereit ist, zu heilen.

Was brauchst du, damit du dich liebevoll gehalten fühlst?

Natürlich kann dieser heilsame Ort auch in einer Stadt sein. Überall da wo du bist, kannst du dir dein Seelenzuhause erschaffen. Im kleinsten Zimmer kannst du so viel Liebe fließen lassen, damit du dich darin pudelwohl fühlen kannst.

Drei Punkte solltest du zuerst für dich klären:
  1. Brauchst du einen ruhigen, abgeschieden Ort , oder eher einen Ort mit vielen Menschen?
  2. Liebst du die Abwechslung oder eher das Gleichbleibende?
  3. Möchtest du das Praktische mit dem Nützlichen verbinden?

Egal was gerade für dich stimmig ist, du kannst dir dein Seelenzuhause jederzeit erschaffen. Und das Schöne, du kannst es auch jederzeit verändern. Immer wenn du spürst, es fühlt sich nicht mehr gut und liebevoll an – verändere es.

seelenzuhauser stuhl

Erschaffe dir dein Seelenzuhause – meine 7 Tipps

  1. Verbinde dich jeden Tag mit deiner Seele

    Ganz einfach, indem du dich jeden Tag für einige Minuten mit deiner Seele zusammensetzt Sie gibt dir gute Tipps. Sie zeigt dir, was sie, was du brauchst.

  2. Verbinde deine Zuhause mit der Erde und dem Himmel

    Als nächstes verbindest du dein Zuhause mit der Erde und dem Himmel Sehe dein Zuhause wie einen Baum, der Wurzeln, einen Stamm und auch eine Krone hat. Das geht auch im 3. Stockwerk eines Hauses.

  3. Reinige und Kläre deine Räume

    Reinige und kläre dein Zuhause jeden Tag, ich meine damit nicht, dass du zu einem Putzfanatiker wirst ;-) Damit meine ich die energetische Reinigung. Du stellst dir vor, dass dein Zuhause unter einer Lichtdusche steht. Alles was alt und abgestanden ist, wird durch die Dusche gereinigt und geklärt.

  4. Entferne alles Unnötige

    Schaue was alles in deinem Zuhause steht, vielleicht entdeckst du Sachen, die unnötigt sind, die du nicht mehr brauchst. Dann weg damit.

  5. Genieße die freigewordenen Räume

    Wenn wir Altes ausräumen gibt es Platz, entsteht Raum für Freiheit. Wir bekommen auf einmal wieder Luft zum Atmen. Genieße diese freigewordenen Räume und fülle sich nicht gleich wieder.

  6. .Lasse die Liebe deine Seele in einfließen

    Nehme dir jeden Tag einige Minuten Zeit und lasse die Liebe deiner Seele in dein Zuhause strömen. So wird es mehr und mehr deine Ausstrahlung annehmen

  7. Lasse dich inspirieren

    Natürlich kannst du jederzeit schauen, was du Neues benötigst, was dich erinnert, was dich unterstützen kann.
    Ich liebe es frische Blumen aus dem Garten im ganzen Haus aufzustellen. Oder kleine Zwerge, Steine, Engelsfiguren, die mich an die Verbindung zu Himmel und Erde erinnern.

    Lasse dich einfach inspirieren – gestalte dir deine Räume mit der liebevollen Unterstützung deiner Seele.

Je mehr wir uns für unsere Seelenqualitäten öffnen, je mehr fließt auch in unser Zuhause. Alles was uns umgibt, kann mit der Zeit durchflutet werden mit unserer Seele. Wir können uns ein wunderbares Seelenzuhause erschaffen.

Wir können entdecken, was uns wirklich stärkt und unterstützt. Wir lernen zu unterscheiden, was uns bereichert oder schwächt. Tief in unserem Herzen nehmen wir wahr, wo wir uns Zuhause fühlen.

Manchmal reichen die sieben Punkte, die ich oben erwähnt habe und manchmal spürst du, es ist ein Ortswechsel angesagt. Verlasse dich auf dein Herz und deine Seele. Sie wissen genau, wo sich dein Seelenzuhause befindet.

Wie schön wäre es, wenn mehr und mehr Menschen ihr Seelenzuhause finden. Es gäbe ganz viele leuchtende Punkte hier auf der Erde.

Du bist eingeladen…

Vielleicht hast du noch weitere Tipps und Inspirationen für das Seelenzuhause. Gerne kannst du deine Erfahrungen in einem Kommentar schreiben.

Ich wünsche dir ganz viel Freude und gutes Gelingen beim Erschaffen deines Seelenzuhauses.

Herzliche Grüße

Marianne

 

Trage dich ein und erhalte die Audioaufnahme: "Nimm' deinen Platz ein" und meine wöchentlichen Inspirationen & Tipps.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.